Aus Tschaje wurde Tee

Die alten Chinesen waren es, denen wir den Tee zu verdanken haben. Schon im 3. Jahrhundert vor Christus wurde dort Tee gebraut, was eine Teesteuer belegt, die in der Quin-Dynastie erhoben wurde. Gut möglich also, dass es Tee schon viel früher gab. Allerdings hieß das Gebräu natürlich   | mehr

japanische Teeschalen

Vornehm den Tee aus der Kanne elegant in die formschöne Teeschale gießen und den Tee in kleinen Schlucken genießen – so stellt man sich hierzulande eine traditionelle japanische oder chinesische Teezeremonie vor. Tja, früher war das allerdings ein klein wenig anders. Zumindest bei den Chinesen. Da bestand   | mehr

Gabalong

Matcha, Sencha, Gabalong – wohlklingende Namen für wohlschmeckende Grüntees. Wird Grüntee allgemein nachgesagt, dass er gesund für den Körper ist und zahlreiche Wirkungsschwerpunkte aufweist, muss man den Gabalong noch mal mehr hervorheben. Zwar sind seine Inhaltsstoffe gegenüber den anderen Grünteesorten gleich, nur bei den Gamma-Aminosäuren macht der   | mehr

Wellnesstee

Die Namen von sogenannten Wellness-Tees haben es schon mal in sich: „Quelle der Energie“, „Feuertiger“, „Hol Dir Kraft“, „Ruhequell“, „Harmonische Momente“, „Feel Relaxed“ – wir könnten durchaus so weitermachen und würden noch viele solcher klangvoller Teenamen finden. Wie es in der Werbung eben so ist: Das Produkt   | mehr

Teekanne

Eigentlich könnten wir ja mal eine Rubrik eröffnen und diese „Dinge, die die Tee-Welt nicht braucht“ nennen. Da hinein kämen dann Texte, wie der heutige über Tropfenfänger. Auf der anderen Seite gibt es mit Sicherheit Teegenießer, die genau so einen Tropfenfänger für die Teekanne brauchen. Deswegen wollen   | mehr

heißes Wasser

Vor allem Teekenner und Teegenießer wissen, dass auch die Wassertemperatur ganz entscheidend für besten Teegenuss ist. Wer schon lange Tee trinkt, der kann womöglich vom Gefühl her sagen, wie heiß das Wasser ist. Wer das nicht kann, für den gibt es sogenannte Tee-Thermometer, die einem schnell und   | mehr

Anzeige