China ist ja bekanntlich das Land des Tees. Dort wurde bereits mehrere Jahrhunderte vor Christi Geburt Tee anbaut – die Chinesen wussten eben schon damals, was gut war. Nun ist es in den meisten Ländern so, dass der Tee nach seinem Anbaugebiet benannt wird. Assam, Darjeeling und   | mehr

    Zwar kommt der Tee ursprünglich aus China, noch dazu ist China größer, aber dennoch ist es heute so, dass Indien Exportland Nummer 1 ist, wenn es um Tee geht. Indischer Tee wächst das ganze Jahr über, das macht Indien wohl auch zum Spitzenreiter – dem Klima sei   | mehr

    Tee wird nicht nur einmal im Jahr geerntet, sondern – solange die Teepflanze noch im Wachstum ist – alle sechs bis 14 Tage. Alle anderen Ernten richten sich nach der Lage des Anbaugebiets. So kann es ebenso durchgehende Erntezeiten geben, aber auch zeitlich begrenzte. Dabei beeinflusst der   | mehr