Stövchen – für einen langen Teegenuss

Der Tee für zwischendurch oder dann doch lieber ausgiebig genießen? Steht der Genuss an erster Stelle, dann findet man bei Teekennern nicht selten eine große Auswahl an unterschiedlichen Tees, tolles Teegeschirr und – nicht zu vergessen – ein Stövchen. Denn das ist dazu da, um den Tee lange warm zu halten. Zumindest so lange, bis die Teekanne leer oder das Teelicht niedergebrannt ist.

Stövchen

© belamy – Fotolia.com (#73301086 – Stövchen) Mit einem praktischen Stövchen können Sie Ihren Tee länger warm halten. Übrigens: Ein Stövchen eignet sich auch als Geschenk für einen Teeliebhaber!

Das Stövchen und seine unterschiedlichen Ausführungen
Üblich sind heutzutage Stövchen aus Porzellan oder Glas. Auch Edelstahl wird gerne genommen. Früher war das anders. Wenn von früher die Rede ist, dann meinen wir damit zumindest das 19. Jahrhundert. Wann genau das Stövchen erfunden wurde, konnten wir leider nicht recherchieren. Aber wir wissen, dass der Vorgänger der Teewärmer war. Er bestand meist aus Wolle und wurde aufwändig gestrickt. Diese Haube hat man dann über die Teekanne gestülpt, sodass nur noch der Ausguss herausschaute. So blieb der Tee auch längere Zeit warm, wurde aber nicht, wie heute, mit Hilfe einer Kerze warmgehalten. Anstatt Wolle gab es die Teewärmer, die wohl aus China stammen. Auch aus Stoff oder Schaumstoff. Auch sogenannte Teepuppen gab es. Dabei war das Kleid bzw. der Rock als Wärmebehälter für die Teekanne vorgesehen, der Oberkörper war meist aus Porzellan, Holz oder Wachs.

Als schließlich die Stövchen aufkamen, waren die ersten Materialien, aus denen sie gemacht wurden, vor allem Keramik, Ton, Gusseisen und Holz. Dabei nicht nur zweckmäßig, sondern vor allem dekorativ! Heute steht da wohl mehr eben diese Zweckmäßigkeit im Vordergrund. Und weil nicht jeder mit Teelichten hantieren möchte, gibt es mittlerweile auch ein elektrisches Stövchen. Optisch ist das allerdings so gar nicht der Bringer und sieht eher aus wie eine transportable kleine Kochplatte.

Stövchen oder Thermoskanne?
Es ist sicherlich nicht verwerflich, Tee auch in einer Thermoskanne warm zu halten. Nicht selten wird das von Kennern aber kritisiert, weil die beschichtete Kanne Geschmacksstoffe von früheren Füllungen an den Tee abgeben könnte. Der eigentliche Geschmack wird somit zerstört. Am idealsten sind wohl doch Porzellan- oder Glaskannen, die dann auf einem Stövchen mit einem kleinen Teelicht stehen und dabei noch ein gutes Bild abgeben.

 

Weitere Artikel rund um den Tee