Immer wieder ist davon zu lesen, dass man Tee auch zweimal, sogar dreimal aufgießen kann. Wenn man von Tees ausgeht, die man heute bei uns in jedem Supermarkt bekommt, also die günstigen Teesorten, die auch oft noch im Beutel angeboten werden, dann empfiehlt es sich nicht, einen   | mehr

Heißes Wasser in die Tasse, Teebeutel rein, ziehen lassen, trinken, lecker! Dass diese Prozedur mit Teegenuss wenig zu tun hat, wird schnell klar, wenn man sich mal ansieht, wie man Tee eigentlich zubereitet, damit seine Wirkstoffe auch wirklich so zur Geltung kommen, wie es sein soll. Das   | mehr

Würde ich mal in die Runde fragen, welches Wasser zum Tee genommen wird, die meisten würden wohl sagen: Leitungswasser. Ist natürlich naheliegend, doch so einfach kommt man nicht davon, wenn der Tee auch gut schmecken soll. Denn vor allem Kalk im Teewasser kann den Geschmack zunichte machen.   | mehr

Man stellt sich das ja immer so leicht vor: Tee kaufen, Teebeutel ins Wasser hängen, ziehen lassen, trinken. Natürlich ist das die einfachste, wenn auch nicht die genussvollste Möglichkeit, seinen Tee zu trinken. Betrachtet man sich den Mate-Tee, dann gibt es für diese Teesorte auch schon Teebeutel   | mehr

Rooibos ist, das haben wir ja schon gelernt, eigentlich ein aromatisches Aufgussgetränk, da er nicht aus der eigentlichen Teepflanze hergestellt wird und auch nicht aus den typischen Tee-Anbaugebieten China, Japan und Indien stammt, sondern aus Afrika. Ungeachtet dessen ist er ein leckeres Getränk, das man heiß und   | mehr

Bei den meisten Tees muss man bei der Zubereitung nichts Besonderes beachten. Der Tee kommt in ein Teesieb oder einen Teebeutel, der dann in eine Kanne mit heißem Wasser zum Ziehen gehängt wird. Wenn ein Tee schon mit „schwarzem Drachen“ oder „schwarzer Schlange“ übersetzt wird, dann kann   | mehr