Pfefferminztee – lecker, erfrischend, gesund

    frischer Pfefferminztee

    © drug123 | istockphoto.com (#1782683 – Einem Pfefferminz-plant) Für einen schmackhaften Pfefferminztee können sowohl die getrockneten, als auch die frischen Blätter verwendet werden.

    Dass Kinder nicht gerne Tee trinken, das muss man nicht groß erwähnen. Doch einen Tee mag wohl jedes Kind gerne: den Pfefferminztee. Liebe Eltern quälen Sie die lieben Kleinen also nicht mit Kamille, Fenchel oder Hagebutte, geben Sie ihnen Pfefferminztee, den werden sie bestimmt trinken.

    Schon seit jeher war Pfefferminze eine Heilpflanze, die man innerlich wie äußerlich anwenden kann. Getrunken wird der Pfefferminztee vor allem dann, wenn man Magen-Darm-Beschwerden hat, aber auch bei Gallenbeschwerden kann der Tee krampflösend wirken. Pfefferminze ist eine Unterart der Mentha, zu denen unter anderem auch die Apfel-Minze, die Schoko-Minze, die Nanaminze oder auch die Orangen-Minze gehören. Aufgrund von Kreuzungen, vermutlich von Bach- und Waldminze, ist die Pfefferminze wohl eher durch Zufall entstanden. Entdeckt hat sie der Biologe John Ray im Jahr 1696. Heute wächst Minze wild, man kann sie aber auch beim Gärtner kaufen und sich in den Garten holen. Sie ist pflegeleicht, anspruchslos, neigt aber zum Wuchern.

    Natürlich kann man Pfefferminze in Teebeuteln ebenso kaufen, wie getrocknet im Teeladen oder beim Teeversand. Letztere schmecken natürlich noch besser und intensiver, man muss also nicht betonen, dass jeder, der selbst Blätter sammelt, einen ganz vorzüglichen Pfefferminztee herstellen kann. Egal, ob die Blätter getrocknet oder frisch sind.

    Pfefferminztee selber machen ist sehr einfach. Die Blätter werden frisch oder getrocknet in eine Kanne gegeben und mit heißem, nicht kochendem Wasser übergossen. Die Menge richtet sich hierbei je nach Geschmack. Im Schnitt können Sie eine Handvoll auf einen Liter geben. Die Ziehzeit sollte nicht unter acht bis zehn Minuten liegen, um einen intensiven Geschmack zu erhalten. Nun nach Belieben süßen und sich den Pfefferminztee schmecken lassen.