Sicherlich ist Ihnen schon einmal das Wort Chai begegnet. Gerade dann, wenn man zu den Teeliebhabern gehört. Nun könnte man meinen, dass Chai ein ganz besonderer Tee ist oder gar eine neue Teesorte. Weit gefehlt! Ist von Chai die Rede, dann ist damit einfach nur Tee gemeint,   | mehr

Nein, mit einem Darjeeling-Flugtee wachsen Ihnen keine Flügel. Er wird Ihnen vom Händler auch nicht hinterhergeworfen. Der Name hat eine ganz andere Bedeutung. Bevor wir dazu kommen, sollte man erst einmal abklären, welcher Tee zum Flugtee werden kann. Der Name sagt es bereits, es ist der Darjeeling.   | mehr

Charles Grey war ein Heerführer, der unter anderem im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg große Erfolge nachweisen konnte. Aus diesem Grund wurde ihm im Jahr 1806 der Titel „Earl“ verliehen. Folglich nannte er sich also Earl Grey. Nun hatte dieser Earl mit Tee so gar nichts am Hut, hat also   | mehr

Bis 1972 hieß Sri Lanka, die Insel vor der Südostküste Indiens, Ceylon, dann wurde das Land in Sri Lanka umbenannt. Viel erinnert heute nicht mehr an den alten Namen. Vielleicht noch der Ceylon Zimt, naja, und natürlich der Ceylon Tee. Den Namen hat man nicht angepasst. Da   | mehr

Assam ist ein Bundesstaat im Nordosten Indiens. Teeliebhaber wissen natürlich, dass dort der berühmte Assam Tee angebaut wird. Dabei ist es einem Zufall zu verdanken, dass man diesen Tee überhaupt kennt. Denn im Jahre 1823 entdeckte man wild wachsende Teepflanzen in diesem Gebiet. Damit hatte niemand gerechnet,   | mehr

Wir haben ja schon gelernt: Beim Darjeeling gibt es feine Unterschiede! Unter anderem werden die verschiedenen Erntezeitpunkte nicht nur unterschiedlich benannt, der Tee schmeckt auch anders. Mal milder, mal kräftiger, mal blumiger, mal abgerundet. So sind die beiden besten Sorten des Darjeeling der First Flush, der von   | mehr