Teehäuser

Teehäuser sind eng mit den japanischen und chinesischen Teezeremonien verknüpft, die eine lange Tradition haben. Da die ersten Teezeremonien bis ins frühe 9. Jahrhundert zurückgehen, kann davon ausgegangen werden, dass sich zu dieser Zeit auch die Teehäuser entwickelten. Besonders in Japan sind sie schlicht, fast schon kärglich   | mehr

Teereisen durch Indien

9.500 Kilometer von Deutschland entfernt – und zwar in Richtung Osten – befindet sich mit Indien nicht nur ein faszinierendes Urlaubsland mit viel Kultur, tollen Sehenswürdigkeiten und einmaliger Natur, sondern auch ein Land, das gerade für Teekenner und Teegenießer ein Eldorado sein muss. Begibt man sich auf   | mehr

Teemarke

Die Vielfalt an Tees ist so groß, dass wohl ein Leben nicht reichen würde, um wirklich alle Tees dieser Welt durchzuprobieren. Naja, muss ja auch nicht sein, denn die meisten Teegenießer werden im Laufe der Zeit ihre Sorten und Mischungen gefunden haben, die ihnen am besten schmecken.   | mehr

Jagertee

Gerade in der kalten Jahreszeit ist ein süffiges Getränk mit Schuss nicht nur lecker, sondern wärmt auch. Das wussten schon im 19. Jahrhundert die Jäger, nach denen der Jagertee benannt ist – in Österreich heißt er noch heute Jägertee. Und aus Österreich kommt er auch. Genauer aus   | mehr

Teerezepte

Auch wenn es eine große Auswahl an leckeren Tees gibt und man es vermutlich niemals im Leben schafft, alle Tees durchzuprobieren, heißt das noch lange nicht, dass man jeden Tee mag. Die Geschmäcker sind verschieden, so liebt der eine fruchtige Tees, der andere Schwarztees und der nächste   | mehr

Kekecha

Der Kekecha ist ein Gelber Tee, der eine lange Tradition hat und bereits von buddhistischen Mönchen bevorzugt wurde. Ursprünglich kommt der Tee aus der chinesischen Provinz Guangdong, wird heute aber auch andernorts angebaut. Trotzdem ist der Kekecha einer der selteneren gelben Teesorten. Kekecha – der etwas andere   | mehr

Anzeige